Restaurierungsatelier Faust

Querschliffuntersuchung:

Die Querschliffuntersuchung wird durchgeführt um genauere Aussagen über den Schichtenaufbau auf der Oberfläche eines Objektes treffen zu können. So werden kleinste Proben an verschiedenen Stellen entnommen, die durch vorherige Untersuchungen (z.B. UV-Lichtuntersuchung) festgelegt wurden. Diese Proben werden in einem transparenten Kunstharz eingebettet und anschließend unter einem Auflichtmikroskop mit bis zu 200-facher Vergrößerung betrachtet. Hierbei werden dann unter visuellem und unter UV-Licht einzelne Schichtenabfolgen sichtbar, worauf
z.B. auf Überarbeitungen oder ein ursprüngliches Erscheinungsbild rückgeschlossen werden kann. Auch können Querschliffe durch Reagenzien gezielt angefärbt werden, um proteinhaltige oder ölhaltige Bindemittel nachzuweisen.

Beispiel für Querschliffprobe unter UV-Licht (200-fache Vergrößerung):

Querschliff unter UV-Licht

    Querschliff eines gefassten Objektes. Unten Kreidegrund (dicke, helle Schichten), darüber hellweißlich Sperrschicht, auf dieser liegt gelblich fluoreszierendes Anlegemittel, auf dem wiederum eine Mattvergoldung (Gold = schwarze Schicht) aufliegt.

<< Zurück zur Übersicht

 

 

 

© 2018 Claus Rüdiger Faust, staatlich geprüfter Restaurator für Möbel und Holzobjekte, Restaurierungsatelier Faust 39279 Zeppernick
Datenschutzerklärung