Restaurierungsatelier Faust

Pigment- und Farbstoffanalysen:Für Pigment- und Fatbstoffanalysen genügen bereits kleinste Mengen Probenmaterials

Durch minimalinvasive Probenentnahme und anschließende Versuchsreihen sind wir in der Lage die gebräuchlichsten historisch verwendeten Pigmente und Farbstoffe zu ermitteln. Eine Rolle spielt dies nicht nur für die Dokumentation, sondern kann auch eine Datierungshilfe bei strittigen Objekten sein. Denn manche Pigmente/ Farbstoffe wurden erst ab einem bestimmten Zeitpunkt (z.B. Permanentweiß ab 1830), bzw. ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr verwendet (z.B. Schweinfurter Grün bis 1920). So ist es möglich den Entstehungszeitraum eines bemalten Objektes wenigstens ungefähr einzugrenzen. Zudem ist es wichtig für die weitere Behandlung eines Objektes zu wissen, welche Pigmente verwendet wurden. Denn manche Pigmente sind stark lichtempfindlich, andere verändern ihre Farbe oder entfärben sich im Kontakt mit bestimmten Substanzen.

 

<< Zurück zur Übersicht

© 2018 Claus Rüdiger Faust, staatlich geprüfter Restaurator für Möbel und Holzobjekte, Restaurierungsatelier Faust 39279 Zeppernick
Datenschutzerklärung